NewsAmy Schumers Autismus-Statement

Amy Schumers Autismus-Statement

Die Comedy-Queen kann auch über ernste Themen sprechen. Im Netz wird sie aktuell für ein großes Statement gefeiert.
Publiziert am Mi 21. Aug 2019 11:23 Uhr
© Bang Showbiz
- Amy Schumer

Amy Schumer hätte kein Problem damit, wenn ihr Sohn Autist wäre.

Die 38-Jähre wurde erst kürzlich Mutter eines kleinen Jungen. Ihren Fans gegenüber erklärte sie nun, dass ein Kind mit Autismus für sie kein Schicksalsschlag wäre. Als ein Fan sie online auf das Thema ansprach, bezog sie klar Stellung dazu und wird für ihre Reaktion nicht nur von Betroffenen gefeiert.

Amy Schumer ist mittlerweile eine prominente Fürsprecherin für die Rechte von Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung. Grund dafür ist ihr Ehemann, der Küchenchef Chris Fischer. Dieser ist nämlich Autist. Als die Komikerin ihre Fans via Instagram fragte, ob sie Interesse an einer Dokuserie über ihre Schwangerschaft und Geburt hätten, stellte eine Nutzerin ihr eine sehr spezielle Frage. Die Nutzerin fragte sie nach ihrer Reaktion, als sie von der Diagnose ihres Freundes erfahren hat und wie sie «mit der Möglichkeit fertigwerden», dass ihr Kind die Autismus-Spektrum-Störung haben könnte. «Wie ich damit fertigwerde?», antwortete Amy. «Ich sehe es nicht als negativ an, dass er die Krankheit haben könnte.» Die Blondine erklärte weiter: «Mein Ehemann ist der tollste Mensch, den ich je getroffen habe.» Autismus sei für sie einfach ein Teil der Persönlichkeit ihres Liebsten. «Er ist gütig, lustig, interessant und talentiert und ich bewundere ihn. Sollte ich hoffen, dass mein Sohn nicht so ist?», so Amy. Allein für diesen Kommentar erntete sie über 4.000 Likes.»

    #Celebrity
© Bang Showbiz